Iunonia - Inselparadies der kanarischen Inseln Lanzarote

Iunonia.de

Hacha Grande Lanzarote Photo: Yummifruitbat
 
Herzlich Willkommen, auf der Hompage von der Legende von Iunonia - Kanarische Inseln: Lanzarote.

Sprungmarken:
Die Araber und Europäer auf Iunonia - Lanzarote
Übersichtskarte Kanarische Inseln


Entdeckten die Römer und Griechen Iunonia?

Die relative Nähe Lanzarotes zum afrikanischen Kontinent und zum europäischen Kontinent führte wohl dazu, dass Lanzarote die erste Kanarische Insel war, die von Menschen besiedelt wurde. Es waren vermutlich die Phönizier, die bereits im 10. Jahrhundert v. Chr., die Insel, wie die Altersbestimmung phönizischer Funde bei Teguise ergeben haben soll, besuchten Auch die griechischen Schriftsteller und großen Philosophen Herodot, Platon und Plutarch berichten vom Garten der Hesperiden, vom Land der Fruchtbarkeit, wo Obst und Blumen in der Brise des Atlantikwindes duften, und Homer beschreibt in der Odyssee einen paradiesischen Ort (die elysischen Gefilde).

Die ersten historischen Aufzeichnungen die von den Archäologen gefunden worden sind stammen von Pomponius Mela sowie von Plinius dem Älteren mit seiner enzyklopädischen Naturkunde Naturalis historia und Claudius Ptolemaeus, welche auch die Identifizierung einzelner Kanareninseln erlauben. Eine erste Expedition zu den Kanarischen Inseln erfolgte dabei nach Plinius durch König Juba II. von Mauretanien. Die für die einzelnen Inseln vergebenen Namen der Insulae Fortunatae (Inseln der Glückseligen) lauten:

  • Canaria=Invallis für das heutige Gran Canaria
  • Ninguaria=Planasia (Teneriffa)
  • Inaccessa (La Palma)
  • Iunonia (Lanzarote und Fuerteventura)
  • Pluvialia=Ombrios (Gomera) und Capraria (El Hierro)

  • Man glaubt, dass Fuerteventura und Lanzarote miteinander verbunden waren, denn beide, und auch Lobos, werden nicht einzeln erwähnt, jedoch ein Archipel. Archäologische Funde, die auf das frühe 1. Jahrhundert v. Chr. datiert werden konnten, belegen die Anwesenheit der Römer als erste Siedler auf der Insel Lanzarote.

    Kartenübersicht Kanarische Inseln
    Islas Canarias: La Palma, El Hiero, La Gomera, Tenerife, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote


    Die Araber und Europäer auf Iunonia - Lanzarote

    Lange war die Insel Lanzarote vergessen. Die Geschichtsforschung hat herausgefunden, dass Lanzarote erst spät nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches im 1. Jahrtausend durch Ben Farroukh wieder entdeckt. Die arabischen Leute geben den Inseln den Namen Al Djezir al-Khalida, das sind die "Glücklichen Inseln" und lehnten sich damit an den Namen der Römer an.

    Gesichtlich ist nachgewiesen, dass im Jahr 1336 von Lissabon aus eine Flotte unter der Führung von Lanzarote da Framqua alias Lancelotto Malocello in See stach, um das damalige Ende der europäischen Welt zu erforschen, das zu jener Zeit vor der nordwestafrikanischen Küste lag. Lancelotto Malocello umsegelte das Kap der Angst (Kap Bojador) nie, entdeckte aber die Kanarischen Inseln erneut und ließ sich auf der Insel Lanzarote nieder.

    Zur Zeit des Aufenthaltes von Malocello auf Lanzarote herrschte dort König Zonzamas mit seiner Frau Fayna. Sie soll eine Nacht mit dem Adligen aus Vizcaia auf dem spanischen Festland namens Martin Ruiz de Avendaño verbracht haben, der 1377 die Insel erreichte. Aus dieser Nacht ist der Überlieferung nach Tochter Icó hervorgegangen. König Zonzamas und seine Frau hatten die beiden Söhne Tigufaya, der wurde Thronfolger und mit Frau und weiteren Einwohnern 1393 verschleppt, und Guanarame, der danach Thronfolger wurde. Die wohl uneheliche Tochter Icó heiratete Guanarame und bekam Luis de Guardafía als Sohn. Dessen Tochter hieß Teguise und gab der ehemaligen Hauptstadt der Insel ihren Namen. Sie heiratete Jean de Béthencourts Neffen Maciot de Béthencourt.

    In der Nähe der heutigen Stadt Teguise baute er auf dem Montaña de Guanapay ein kleines Fort. Wieder in Portugal angekommen, erreichte er es, dass die von ihm entdeckte und in Besitz genommene Insel in der Weltkarte des Angelino Dulcert als Insula de Lanzarotus Marocelus eingezeichnet wird. Seither soll Lanzarote seinen Namen tragen.
     
     
    © 2014 Iunonia.de Infoweb Kanarische Inseln, Insel Lanzarote - Canary